Heimatverein Borgholzhausen e.V.
Heimatverein Borgholzhausen e.V.

Ehemaliges Armen- und Siechenhaus des Grafen von Kerssenbrock auf Haus Brinke

Armen- und Siechenhaus - Foto Carl-Heinz Beune, Borgholzhausen

Im ländlichen Raum war die soziale Fürsorge bis ins 19. Jhdt. hinein  die Aufgabe des Adels. Er bangte um sein Seelenheil und vollbrachte deshalb gute Werke. Den normalen Bürgern fehlten dazu die Mittel. Die Kirche  kümmerte sich erst später um die Diakonie.
Den Grafen von Kerssenbrock auf Haus Brinke gehörten die Häuser an der Ostseite des Kirchhofs: auf der Ecke das Steinwerk, dann nach einem kleinen Hof das dazugehörige Wirtschaftsgebäude (heute Bäckerei) und anschließend zwei Häuser unter einem gemeinsamen Dach. Hier waren arme und kranke Menschen untergebracht.
Im Armenhaus lebten zwei Familien, denen das Haus Brinke wöchentlich zehn Pfund Brot, eine Dose mit Butter und alle Festtage etwas Speck spendierte.

 

 

Armen- und Siechenhaus - Foto Heimatverein Borgholzhausen
Das Wetter in Borgholzhausen

Kontakt

Heimatverein Borgholzhausen e.V.

Jan Brüggeshemke
Ziegelstr. 7
33829 Borgholzhausen

+49 5425 7526

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Gemeinsam stark
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Heimatverein Borgholzhausen e.V.